· 

Feinstaub im Haus

Feinstaub im Haus - Ursachen und Maßnahmen für den Alltag

 

Er umgibt Sie ständig, sehen können Sie ihn nicht (in der Luft), aber er ist da - und beeinflusst Ihre Gesundheit. Die Gefährlichkeit und die Menge des Feinstaubs liegt in Ihrem Einfluss!

Feinstaub entsteht durch Abrieb, Abnutzung sowie chemischen und physikalischen Reaktionen. Erwiesen ist, das sich Feinstaub negativ auf die Gesundheit auswirkt. Wie gefährlich er ist wird durch die Größe und die Zusammensetzung der Partikel bestimmt.

  • Wenn Sie viel Kunststoff in Ihrem Haus haben, werden Sie Weichmacher im Hausstaub finden.
  • Wohnen Sie im Stadt - Zentrum werden vermehrt Abgaspartikel in Ihrer Raumluft sein.
  • Haben Sie ein Vollholz-Parkett wird sich der Feinstaub schneller ablegen.
  • Nutzen Sie eine Wandheizung wird der Staub nicht aufgewirbelt.
  • Hat Ihr Haus Holzdecken aus den 70er Jahren werden Sie wahrscheinlich gefährliche Holzschutzmittel inhalieren.
  • Haben Sie viele Pflanzen im Haus, filtern diese Ihre Raumluft.
  • Ist die Blumenerde verschimmelt, werden Schimmelsporen und Toxine freigesetzt.

 

Quelle: Bauberater KdR

Kommentar schreiben

Kommentare: 0